Addis Techblog´s Must read – Lesetipps im Web

thumbs_Up_neuHier mal ein paar Artikel, welche ich auf anderen Webseiten, Webmagazinen und Blogs entdeckt habe und von denen ich denke, dass sie auch für den ein oder anderen interessant sein könnten. Viel Spass beim Lesen dieses kleinen RoundUps kurz vor Weihnachten.

Deutsche Paypal Alternative

Viele nutzen Paypal. Manchmal freiwillig und sehr oft leider auch nicht ganz so freiwillig, weil man um Paypal nicht herum kommt. Ich selbst nutze es auch eher widerwillig, weil es nicht anders geht. Nun basteln die deutschen Sparkassen und Banken an einer eigenen Online Bezahllösung unter dem im Moment noch etwas sperrigen Namen “Bezahlverfahren”. Hintergründe hierzu finden sich auf t3n.

Solar Panel Jacken

Und immer wieder das leidige Thema mit dem leeren Smartphone Akku. Viele Menschen kommen ohne ihr Smartphone nicht mehr aus. Bei intensiver Nutzung ist der Akku des heiss geliebten Gerätes ratz fatz leer. Kaum ein smartes Mobilgerät schafft es mit einer Akkuladung über den Tag. Nachladen ist also ständig angesagt. Mobile Ladelösungen, wie z.B. externe Akkus, gibt es viele. Wie wäre es mal mit einer Jacke mit eingebauten Solarpanel? Neuerdings zeigt eine solche hier!

 42 Experten nennen ihre Top 10 WordPress Plugins

Das Angebot an Plugins für WordPress ist riesig. Genau das macht WordPress ja auch aus. Es gibt wirklich sehr viele wirklich gute und nützeliche Plugins für fast alle Anwendungsbereiche. Allerdings gibt es auch viele Plugins, die Schrott sind. Es gilt: Wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual. Empehlungen anderer können hier eine echte Hilfe sein. In diesem Artikel (Englisch) geben 42 Experten Auskunft über die Plugins, die sie zu ihren persönlichen Top 10 zählen.

Google Analytics ganz einfach

Viele basteln ihren Analytics Tracking Code per Hand in ihr Theme. Kann man machen und ist im Grund ja auch nicht schwer. WordPress Puristen würden hier immer sagen, dass man für so etwas kein Plugin braucht. Stimmt! Braucht man nicht, aber man macht sich das Leben auf die Art einen Tick schwerer. Wie man sich das Leben etwas einfacher macht, lässt sich im WordPress Bistro nachlesen.

Liebling, ich habe mich selbst geschrumpft

Ok, als Weihnachtsgeschenk sicher etwas zu spät, aber im Grunde eine tolle Geschenkidee. Mittels aufwendiger Fotografie aus 64 einzelen Bildern  wird ein 3D Ganzkörpermodell einer Person erstellt. Dieses wird per 3D Drucker in eine fast schon lebensechte Gipsfigur verwandelt. Ist aufwendig, sieht aber klasse aus. Wie es genau funktioniert zeigt dieses Video auf Spiegel Online

Anzeige
Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.