Sprachassistenten – Die Anwendungsbereiche

Apple hat Siri, Android nutzt “Google Now” und unter Windows (Desktop und Phone) spricht man mit Cortana. Alle großen Betriebssysteme haben mittlerweile ihren eigenen Sprachassistenten. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass laut Statista Digital Market Outlook, 47% der Deutschen schon einmal einen virtuellen Sprachassistenten auch tatsächlich genutzt haben. Doch wofür werden Cortana, Siri und Co genutzt?

Nun! Sprachassistenten sind im Moment in erste Linie noch auf dem Smartphone oder Tablet zuhause. Darum ist klar, dass sie auch dort für mobiltypische Anwendungsbereiche genutzt werden. Diese sind natürlich dann “Kontakte anrufen”, “Navigationssoftware bedienen” oder die “Suche nach Informationen”.

Smart Home per Stimme

Noch nicht ganz angekommen sind die Sprachassistenten bei Nutzern, aber ganz sicher das nächste große Ding, wenn es um die Steuerung von Smart Homes per Stimme geht. Dies dürfte sich allerdings bald ändern. Immerhin hat Amazon mit Alexa schon 2014 einen Sprachassistenten für die eigenen vier Wände vorgestellt und auf den Markt gebracht. Und Google wird mit Google Home bald nachziehen.

Das setzt natürlich voraus, dass das eigene Smarthome System überhaupt mit diesen Assistenten zusammenarbeitet. Wie man z.B. das Devolo Smart Home System mit Hilfe von Microsofts Cortana per Stimme steuert, habe ich vor Kurzem in einem Blogpost erklärt.

Infografik: Anwendungsbereiche von digitalen Sprachassistenten | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Anzeige
Tagged , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

5 Responses to Sprachassistenten – Die Anwendungsbereiche

  1. Dominik says:

    Da Asus vor ein paar Tagen seinen persönlichen Heimroboter vorgestellt hat, kann man davon ausgehen, dass die Sprachsteuerung schneller reifen und sich verbreiten wird, als hier angenommen.

  2. Tim says:

    Mal sehen wohin es noch geht mit der Sprachsteuerung 🙂

  3. Shizo says:

    Ich bin auch gespannt wo die Zukunft uns hin bringt!

  4. Simon says:

    Ich nutze bis jetzt noch kaum Sprachassistenten, aber das kann sich ja noch ändern. Sind doch schon in bestimmte Situationen sehr praktisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.