Liddiard Wheels – Omnidirektionale Reifen am Auto

Eigentlich beschäftige ich mich hier im Blog ja weniger mit Fahrzeugtechnik. Aber diese Erfindung eines Kanadiers fand ich dann doch cool. Zumal dies ja schon sehr nach Science Fiction aussieht. Omnidirektionale Reifen. Also Räder, mit denen man ein Fahrzeug in jede beliebige Richtung bewegen und drehen kann.

Angeblich lassen die Liddiard Wheels sich ohne große Umbauten am Fahrzeug nutzen. Was diese Räder wohl, im Vergleich zu anderen omnidirektionalen Reifen, einzigartig macht. Einfach anschrauben und fertig. Zudem sollen sie bei jedem Wetter und bei jedem Straßenzustand nutzbar sein. Ganz genauso, wie normale Reifen. Ob das alles wirklich so ist und was der TÜV hierzulande dazu wohl sagen würde, das ist natürlich die große Frage.

Im Video selbst ist der Prototyp zu sehen. Allerdings hat der Erfinder wohl tatsächlich vor, die Liddiard Wheels zusammen mit einem großen Reifenhersteller auf den Markt zu bringen.

Anzeige
Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

2 Responses to Liddiard Wheels – Omnidirektionale Reifen am Auto

  1. Andre says:

    Das ist sehr praktisch beim Parken, da die Achsen nicht bewegt werden müssen und man einfach quer in die Parklücke reingleiten kann. Ich finde, es hat auf jeden Fall Zukunft

  2. Fabian says:

    Interessanter Entwicklingsansatz, diese Reifen, dennoch kann ich mir vorstellen, dass sich das Fahrverhalten (selbst mit vorranschreitender Entwicklung) auf der geraden maßgeblich verschlechtern wird. Ich für meinen Teil parkte mein Auto dann doch lieber ganz konventionell, habe dafür aber “vernünftige” Reifen. Dennoch weiß ich die Idee zu schätzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.