Verbocktes Update: Facebook App wird zum Akku Fresser

Eigentlich sollten Updates Verbesserungen bringen. Manchmal werden in Apps einfach nur Fehler mit einem Update ausgebügelt. Manchmal kommen auch neue Funktionen hinzu, die das Nutzererlebnis vermeintlich steigern sollen. Nun hat Facebook am gestrigen Dienstag ein Update für die Facebook App herausgebracht und dabei scheinbar ordentlich was verbockt. Denn anstatt das Nutzererlebnis zu steigern, berichten viele Nutzer, dass das Update der App vor allem eines ganz erheblich steigert: Den Akkuvebrauch des Smartphones.

Das Update machte die Facebook App scheinbar zum regelrechten Akkufresser. So beschweren sich viele Nutzer in den sozialen Medien nach dem Update über arg verkürzte Akku Laufzeiten ihres Smartphones. Dabei muss die Facebook App und der Messenger nicht einmal aktiv genutzt werden. Es reicht offensichtlich schon, dass sie installiert sind.

Hoher Akkuverbrauch und Instabilität

Laut Golem.de käme der Akkuverbrauch durch die App nun auf 20% und in extremen Fällen sogar auf 25% bis 50%. Im Vergleich dazu verbraucht das eigentliche stromfressenste Bauteil eines Smartphones, das Display, lediglich 5% des Akkus. Pro Stunde sorge die App, laut Betroffenen, für einen Akkuverlust von 5-10% und in ganz schlimmen Fällen sogar 70% pro Stunde. Hinzu käme, dass das Smartphone in diesen Fällen sehr heiss werden würde und die Prozessorlast stark gesteigert wäre.

Hinzu kommt, dass einige Anwender von weiteren Problemen mit der Facebook App berichten.  So stürze die App vermehrt ab und müsste dann neu gestartet werden. Teilweise würde sogar gleich das gesamte Betriebssystem abstürzen, was einen Neustart des Gerätes notwendig mache. Auch von Anmeldeproblemen wird berichtet. So müsste sich mancher Anwender mehrmals am Tag anmelden, weil die App die Anmeldedaten vergesse.

Ist wirklich allein das Update die Ursache?

Ob wirklich das Update selbst für die Probleme verantwortlich ist oder interne Änderungen bei Facebook ursächlich sind, ist aktuell fraglich. Denn scheinbar sind auch Nutzer betroffen, die die automatische Update Funktion ausgeschaltet haben.

Das einzige was aktuell hilft: Deinstallation

Hilfe und Lösungen, die die Probleme beheben, gibt es zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Es bleibt wohl nichts anderes übrig, als die App zunächst zu desinstallieren und die Webversion von Facebook zu nutzen. Auch wenn dies einige Komforteinbußen bedeutet. Denn mit dem aktuellen immensen Akkuverbrauch kommt man wohl mit seinem Smartphone nicht über den Tag.

 

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.
Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.