Ist der Desktop PC am aussterben?

Fast jeder Deutsche hat, zumindest gefühlt, mittlerweile ein Smartphone oder ein Tablet. Und natürlich kann man mit so einen Teil im Web surfen, Filme sehen, das ein oder andere Game zocken und natürlich auch auf diverse Arten mit anderen kommunzieren. Es soll sogar Menschen geben, die mit einem Smartphone oder Tablet produktiv arbeiten.

Lohnt sich ein PC noch?

Das scheint für viele Menschen vollkommen ausreichend zu sein, so dass sie auf stationäre Desktop PC und mittlerweile auch auf Laptops zunehmend verzichten. Wie in einem kleinen Beitrag hier auf Addis Techblog schon vor einiger Zeit geschrieben, ist der PC Markt zunehmend auf Talfahrt. Und auch andere Blogs fragen sich, ob es sich noch lohnt einen PC zu kaufen.

Nun ist die Frage, ob sich die Anschaffung eines ausgewachsenen Desktop PC heute noch lohnt, gar nicht mal mehr so einfach zu beantworten. Die beste Antwort dabei ist dann wohl nocht: “Kommt ganz darauf an”

Sony Xperia Z Tablet
Sony Xperia Z Tablet

Es kommt nämlich darauf an, wofür man ihn braucht. Für das Surfen im Internet, etwas Gaming, Filme schauen usw und das gelegentliche Schreiben einens Briefes mag ein Tablet vielleicht noch ausreichen. Aber allein schon das Schreiben eines Briefes kann auf einem Tablet mit seiner virtuellen Tastatur eine mühselige Angelegenheit werden.

Vielschreiber setzen auf eine echte Tastatur

Für Vielschreiber, also Menschen die viel Büroarbeit erledigen oder auch für Blogger, ist ein Tablet diesbezüglich also immer nur eine Notlösung. Auch aus meiner persönlichen Erfahrung und meinen eigenen Vorlieben heraus, würde ich bei Schreibarbeiten nie auf eine ordentliche Tastatur verzichten wollen.

Das Notebook

Das naheliegendste Gerät mag für meisten, die es trotzdem kompakt und einigermaßen mobil wollen, dann ein Notebook. Allerdings sind diese, sollen sie auch leistungsfähig sein, durchaus nicht gerade billig. Bieten im Vergleich zu einem Tablet schon bedeutent mehr Möglichkeiten und sind je nach Preisklasse auch durchaus dafür geeignet auch mal ein technisch etwas anspruchsvolleres Game zu spielen. Laptops haben aber auch den entscheidenden Nachteil, dass man sie kaum noch erweitern oder aufrüsten kann. Und das bedeutet, dass sie recht schnell veralten und technisch nicht mehr “State of the Art” sind.

Der Desktop PC

Anders sieht es bei einem Desktop PC aus. Der braucht zwar sehr viel Platz auf dem Schreibtisch und natürlich ist so ein Teil alles andere als mobil. Gleicht diese Nachteile aber durch sehr viel Vorteile wieder aus.

Mehr individuelle Leistung für das gleiche Geld

Der größte Vorteil eines PC ist ganz sicher, dass man im Vergleich zu Tablet oder Laptop sehr viel mehr Leistung für sein Geld bekommt. Das heisst mehr Prozessor Leistung, mehr Arbeitsspeicher, mehr Grafikpower, mehr Festplattenplatz. Und das ist auch schon ganz oft der Fall, wenn man nur einen vergleichweise günstigen, fertigen PC aus dem Regal kauft.

Man kann seinen Computer aber auch ganz individuell konfigurieren und wenn man technisch nicht ganz unbegabt ist und einige Dinge beachtet, dann auch selbst zusammenbauen. So lässt sich zum einen meist noch etwas Geld sparen und am Ende hat man den Computer den man wirklich will. Gerade Gamer legen zum Beispiel sehr viel Wert auf extrem leistungsfähige Grafikkarten, die in Computern von Stange selten verbaut sind. Und ist eine der Computer Komponenten veraltet, schmeisst man sie einfach raus und ersetzt sie durch eine aktuelle. Man muss also nicht gleich immer einen komplett neuen PC kaufen.

Stirbt der PC nun aus?

Braucht man also einen PC? Die Antwort: Wenn man Leistung braucht, dann auf jeden Fall. Hier ist der PC unübertroffen. Für einfache Schreibarbeiten reicht ein Notebook vollkommen aus. Das muss dann auch gar nicht mal dauerhaft auf dem neusten Stand sein. Wer nur im Web surft, sich in den sozialen Netzen tummelt und dergleichen, der kann sich das viele Geld sparen und sich ein Tablet zulegen oder einfach das Smartphone nutzen. Das hat er wahrscheinlich eh schon. Und weil das so ist, lässt sich auch die Frage “Ob der PC vom Aussterben bedroht ist” auch beantworten: Nein, das ist er nicht! Aber er wird in Zukunft bei weitem nicht mehr so verbreitet sein, wie er es mal war. Es gibt schließlich Alternativen.

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.