Ist Silber die nächste GME-Aktie?

Können Reddit-Händler für Silber das tun, was sie für GameStop und die GameStop-Aktie getan haben? Sie werden es auf jeden Fall versuchen: Der Preis für das Edelmetall steigt weiter an und #silversqueeze ist auf Twitter im Trend. Macht es also für Anleger Sinn, in das Edelmetall zu investieren?

8-Jahres-Hoch aber spekulativer Handel

Die Silberpreise erreichten kürzlich ein 8-Jahres-Hoch und stiegen auf 29 USD pro Unze. Der iShares Silver Trust ETF, ein börsengehandelter Fonds, hatte einen Anstieg von mehr als 11% verzeichnet.

Der Boom des Metalls schien den von Reddit aufgeheizten Spekulationen zu ähneln, die GameStop und andere Aktien wie AMC Entertainment in den letzten Wochen auf ein schwindelerregendes Niveau gebracht haben. Diese Entwicklung scheint nicht an die Anlage gebunden zu sein, sondern vielmehr daran, sie an Wall Street-Fonds zu halten, die gegen GameStop und Silber wetten. Viele werden sich wahrscheinlich verbrennen, wenn die Begeisterung der Anleger nachlässt und die Blase platzt, sagen Experten. Es sei ein spekulativer Handel.

Silber fiel kurz nach dem Hoch wieder um mehr als 8 %. Gleichzeitig fielen die GameStop-Aktien um mehr als 50 %. Mittlerweile gibt es unter den Reddit-Nutzern einige Gegenreaktionen gegen Silber. Einige behaupteten, die Silberbegeisterung sei von Wall Street-Händlern getrieben worden, die die Aufmerksamkeit von der GameStop-Aktie ablenken wollten. Den aktuellen Kurs von Silber können Sie beispielsweise im XAGUSD Handelsdiagramm nachverfolgen.

Silber ist keine Aktie, sondern eine Ware

Investoren, die Aktien kaufen, kaufen technisch gesehen ein Stück dieses Unternehmens und profitieren vom Unternehmensgewinn. Silber ist im Gegensatz zu Aktien aber eine Ware, also eine physische Sache, die zum Beispiel von Herstellern verwendet wird. Der Kauf ist wie eine Investition in andere handelbare Waren wie Gold, Öl, Kaffee, Weizen, Baumwolle oder Mais.

Dies bedeutet, dass Anleger eine physische Lieferung der Ware erhalten können, wenn sie diese nicht vor Ablauf des Vertrags verkaufen. So standen Ölhändler im vergangenen Frühjahr vor diesem Problem, als die Ölpreise nachließen und es schwierig wurde, Käufer zu finden.

Rohstoffhandel ist nicht gleich Aktienhandel

Aber alles kann sich im Handumdrehen ändern. Beispielsweise verdoppelten sich die Silberpreise zwischen September 1979 und Januar 1980 auf 120 USD je Unze. Bis April waren die Preise auf 41 USD gefallen – was bedeutet, dass jemand, der zu Spitzenzeiten gekauft hat, innerhalb weniger Monate zwei Drittel seines Geldes verloren hat.

Und was heißt dies für Anleger heute? Wenn Sie darauf hoffen, massenhaft Silber zu kaufen, um den Preis anzukurbeln – wie es bei GameStop-Aktien der Fall war -, würden Sie mit Silber und anderen Rohstoffen wahrscheinlich ein anderes Ergebnis erzielen, meinen Experten.

Zum einen ist der Silbermarkt global. Er ist daher viel größer, was es schwieriger macht, die Preise nach oben oder unten zu drücken. Darüber hinaus ist die Dynamik des Rohstoffhandels so, dass der Versuch, einen weiteren Short Squeeze wie bei der GME-Aktie zu verursachen, auf diesem Markt möglicherweise nicht funktioniert.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.