Mobil-Flat zum ausprobieren

Man kennt das von diversen Tageszeitungen. Die sogenannten Probeabos. Über einen gewissen Zeitraum, meist einen Monat, erhält man kostenlos täglich aktuelle Ausgabe der jeweiligen Zeitung. Nach dem entsprechenden Zeitraum endet das Abo idealerweise. So weit so bekannt. Neu ist, zumindest mir, dass es so etwas auch für Mobiltelefon-Flatrates gibt. Das Prinzip ist das gleiche.

Allnetflat, Musikflat und ein Samsung S3 Mini

Eine deartige Testflat bietet aktuell yourfone.de an. Eine Allnet Flat (Flat in alle Telefonnetze) mit SMS und Datenflat. Und als kleines Gimmick noch eine Musikflatrate dazu. Musikflatrate von Yourfone läuft über MTV Music. Das bedeutet, dass man Zugriff auf 20 Mio Songs per entsprechender Smartphone App erhällt.

Die Testflat lässt sich einen Monat kostenlos nutzen und wenn es einem nicht gefällt, verlängert sie sich nicht automatisch! Also ganz so, wie beim schon erwähnten Zeitungstestabo. Sollte einem jedoch Yourfone und seine Flats zusagen, dann kann man den Vertrag übernehmen und bekommt sein Samsung S3 Mini zugeschickt.

Testkarten leider nur für Studenten

Und jetzt kommt der Haken. Das Angebot gilt nur für Studenten und auch nur bis zum 30.11.2013. Damit falle ich persönlich leider raus, da meine Studentenzeiten schon eine simkarte_geneigt (Small2)Weile her sind. Generell kann man sowieso sagen, dass Yourfone Studenten sehr ins Herz geschlossen hat. Denn der Provider mit der hippen Homepage macht Studenten schon einige gute Angebote.

Yourfone wickelt diese Aktion über sogenannte Testkarten (Simkarten) ab. Offensichtlich werden diese von Promotern verteilt. Wer keinem solchen Promoter über den Weg läuft kann eine solche Testkarte aber auch auf der Webseite von yourfone.de bestellen.

Ich persönlich finde es etwas schade, dass das Angebot nur für Studenten gilt. Irgendwie brauch ich immer wieder mal Simkarten für das ein oder andere Smartphone. Das Wiko Cink Peax 2, welches hier gerade auf dem Tisch liegt, braucht sogar zwei. Naja, kann man nichts machen.

Anzeige
Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

One Response to Mobil-Flat zum ausprobieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.