Operativer Gewinn von Samsung bricht um ein Viertel ein

Der südkoreanische Hersteller Samsung vermeldete vor wenigen Tagen, dass der operative Gewinn im zweiten Quartal 2014 um rund 24% gesunken sei und nun bei 5,2 Milliarden Euro liege. Andere Hersteller könnten zwar von derartigen Gewinnen nur träumen, aber wirklich schmerzhaft scheint dies wohl nicht für Samsung zu sein.

Käufer warten auf iPhone 6

Gründe für diesen halbwegs dramatischen Rückgang gibt es einige laut Branchenkennern. Zwar ist der koreanische Hersteller immer noch Marktführer in Sachen Handys, aber die Konkurrenz macht langsam Druck – und nicht nur der Premium-Hersteller Apple steht bereits in den Startlöchern. Die noch ausstehende Ankündigung und Markteinführung des iPhone6 wird unter anderem dafür verantwortlich gemacht, dass der Gewinn einbrach. Viele Käufer würden einfach derzeit abwarten und auf die neuen Produkte des amerikanischen Herstellers warten. Ob Apple nun die großen Innovationen bringen kann, um Samsung wieder den Rang abzulaufen muss man wohl oder übel erstmal abwarten.

Verpönt als Billig-Anbieter

Aber auch kleinere Hersteller machen immer mehr Boden gut. Die Konkurrenz aus China drängt immer mehr auf den heiß umgekämpften Markt der Smartphones. Wurden Hersteller aus dem Reich der Mitte in jüngster Vergangenheit oftmals nur als Billig-Anbieter verpönt, lehre Huawei den Konkurrenten das Fürchten. Im Jahr 2011 verkaufte der chinesische Hersteller rund 20 Millionen Smartphones, in 2013 rund 50 Millionen und nun habe man die Marke von über 80 Millionen abgesetzten Einheiten angepeilt. Huawei hat ist mit einem Marktanteil von 4,9% auf dem dritten Platz gelandet, hinter Apple und Samsung. Gründe für diesen Erfolg sind unter anderem die auch hierzulande äußerst erfolgreichen Handys der Huawei Ascend P6 Serie,welches unter den Smartphones der gehobenen Mittelklasse mitmischt. Hier konnte der Hersteller offensichtlich das Vertrauen der Käufer gewinnen. Befürchtungen, Huawei könnte der eigene Name im Weg stehen, bewahrheiten sich nicht.

Hoffnungsträger Smartwatch

Die LG G Watch

Die LG G Watch

Es bleibt abzuwarten, wie sich der Markt weiterhin entwickeln wird für die Hersteller. Dabei wird es auch äußerst interessant zu sehen, wie sich die Einführung der Smartwatches auswirken wird. Gerade das kürzlich veröffentliche Android Wear könnte nochmals für Schübe sorgen, da beispielsweise Samsung mit der Gear Live und LG mit der G Watch (welche wir gerade am testen sind) hier mit neuen Produkten auf den Markt drängen.

Anzeige
Bookmark the permalink.

About Sebastian

Eigenlich Autor des bekannten Gaming Blogs KarasuGames, doch hin und wieder schreibt Sebastian auch mal auf Addis Techblog.

One Response to Operativer Gewinn von Samsung bricht um ein Viertel ein

  1. Maria says:

    Sind sie doch aber ehrlich gesagt auch selbst Schuld mit ihrer Taktik, alles schnell, schnell auf den Markt zu bringen, statt es schlichtweg gut und richtig zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.