Links der Woche – WordPress Backup, russische Panzer, Smartphones und die Echtzeit Bahn

die links der Woche auf Addis TechblogEs ist wieder soweit! Die absolut unregelmäßigen Links der Woche stehen an.

Diesmal geht es um WordPress Backups, die kommenden Smartphones 2015, russische Panzer mit Playstation Controllern und Busse und Bahnen in Echtzeit.

Russische Panzer mit Playstation Controllern

Der neue russische Superpanzer T-14 Armata wird scheinbar nicht, wie üblich, mit Lenkrad und Pedalen gesteuert, sondern mit einem Controller, der dem einer Playstation ähneln soll. Immerhin ein konsequenter Ansatz, denn wahrscheinlich kommen junge Panzerfahrer so viel schneller mit dem Gefährt zurecht. Die Steuerung kennen sie ja schließlich schon aus dem Kinderzimmer. Mehr dazu bei Gizmodo.

Smartphones, die 2015 noch kommen

Das Jahr 2015 hat die Halbzeit fast erreicht! Und es die Smartphone Hersteller haben schon einige Geräte dieses Jahr auf den Markt geworfen. Trotzdem sind noch einige interessante Smartphones in diesem Jahr zu erwarten. AndroidPit hat diese in einem interessanten Blogpost zusammengefasst.

WordPress Backup Strategien

Wohl dem, der Backups anfertigt. Das gilt in der IT genauso, wie auch für Blogger. Es gibt glaube ich nichts ärgerlicheres, als wenn man Jahre an Arbeit in ein Blog setzt und durch einen dummen Fehler oder gar einen Hacker den Blog kaputt macht. Glücklich ist, wer nun ganz locker auf ein aktuelles Backup seines Blogs zurückgreifen und dieses einfach wieder aufspielen kann. Wie das mit WordPress funktioniert zeigt t3n in einem Beitrag.

Travic – Busse und Bahnen in Echtzeit

Echtzeit und die Bahn! Klingt nach einem Widerspruch. Zumal die Bahn in letzter Zeit streikbedingt auch eher weniger gefahren ist. Trotzdem ist Travic eine interessante Sache, zeigt die Tracking-Seite doch in Echtzeit, wo sich gerade welche Bahn aufhält. Grundlage für die Darstellung bilden aktuelle Fahrpläne und Verspätungen, die die Bahnbetreiber zur Verfügung stellen. Entwickelt wurde die Seite auf Grundlage einer Zusammenarbeit zwischen der Universität Freiburg und dem Unternehmen geOps.

Anzeige
Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.