Der Unterschied zwischen Netzwerkschrank und Serverschrank

Niemand, mal abgesehen von pubertierenden Jugendlichen, käme auf die Idee bei sich zu Hause die Kleidung einfach wild im Raum zu verteilen. In der Regel wird Kleidung ordentlich in einem entsprechenden Kleiderschrank verstaut. Ähnliches gilt auch für wichtige Teile der IT Infrastruktur, also Server und aktive oder passive Netzwerkkomponenten. Die würde auch niemand, der bei Vernunft ist, einfach so wild im Raum verteilen. Die gehören einfach in einen Schrank. Server in Serverschränke und Netzwerktechnik in Netzwerkschränke. Doch wo liegt der Unterschied?

Der Netzwerkschrank schafft Ordnung

Netzwerk- und Serverschränke haben durchaus unterschiedliche Aufgaben. So dient ein Netzwerkschrank in erster Linie der übersichtlichen Sortierung und Anordnung der Komponenten eines Netzwerkes. Dies sind zum einen Netzwerkkabel, aber auch Router, Switches bis hin zu notwendigen Servern. Kurz gesagt: Der Schrank soll alle aktiven und passiven Netzwerkomponenten ordentlich “beherbergen”.

Aber nicht nur Ordnung schaffen, ist die Aufgabe eines solchen Schrankes. Er soll die Komponenten auch schützen. Und zwar vor alle möglichen äußeren Einwirkungen, wie z.B. Staub, Schlägen, Erschütterungen usw. Und eine extrem wichtige Aufgabe eines solchen Netzwerkschrankes ist, dass er die Netzwerkkomponenten vor unbefugten Zugriff und Diebstahl schützen soll. Dazu bieten einige Schränke entsprechende Sicherheits- und Schließeinrichtungen um diese kritische IT Infrastrukturen entsprechend zu schützen.

Die Sache mit den Höheneinheiten

Üblicherweise sind Serverschränke nach der DIN 41494 natürlich genormt. Somit können diese Schränke ebenfalls genormte 19 Zoll Geräte aufnehmen. Hierzu sind im inneren der Schränke entsprechende Profilschienen zur Aufnahme von 19 Zoll Geräten vorhanden. Die Höhe dieser Geräte wird hingegen in HE, also Höheneinheiten angegeben. Eine HE entspricht dabei 44,45 mm also 1,75 Zoll. Pro HE hat ein normgerechtes Gerät dann zwei Befestigungslöcher um es an den Schrankprofilschienen festzuschrauben. Im Regelfall bietet ein Netzwerkschrank Platz für 42 HE, was ungefähr 2 Meter Höhe entspricht.

Natürlich hängt die Größe des Schrankes und seine Ausstattung im Endeffekt von der Zahl und Art der eingesetzten Komponenten ab. Aber eine entsprechende Planung vorausgesetzt kann man leicht den richtigen 19 Zoll Netzwerkschrank finden.

Der Unterschied zum Serverschrank

Die Aufgaben eines Serverschrankes sind durchaus der des Netzwerkschrankes ähnlich. Auch er soll eingebaute Server und andere Komponenten ordnen und vor Staub, Erschütterungen und unbefugtem Zugriff schützen. Auch was Breite und HE angeht, unterscheiden sie sich kaum von einem Netzwerkschrank.

Aber meistens ist ein Netzwerkschrank tiefer und stabiler gebaut. Somit eignen sie sich zum Einbau von schweren und tieferen Servern. Damit sie beim Herausziehen eines Servers nicht nach vorne kippen, bieten solche Schränke zudem einen entsprechenden Kippschutz bzw lassen sich auch im Boden verankern.

Worauf sollte man bei Planung und Anschaffung achten?

Unabhängig davon, ob man sich einen Netzwerk- oder einen Serverschrank anschaffen möchte, gilt es vor dem Kauf ein paar Überlegungen anzustellen. So sollte man die Schrankgröße ausreichend groß wählen. Schließlich müssen alle vorhanden und evtl noch die ein oder andere zukünftige Komponente unterkommen.

An das Zubehör denken

Ebenfalls muss man sich Gedanken darüber machen, ob bestimmtes Zubehör notwendig ist. Hierzu zählen zum Beispiel Lüfter oder gar Klimageräte zur Kühlung. Muss der Schrank aus Sicherheitsgründen abschließbar sein? Oder wird sogar ein Löschsystem benötigt? Auch an das Kabelmanagement sollte man vor dem Kauf denken. All dies sollte schon vor dem Kauf genau überlegt werden, dann lässt sich auch problemlos ein entsprechendes Schranksystem auswählen.

Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

3 Responses to Der Unterschied zwischen Netzwerkschrank und Serverschrank

  1. Pingback: Überwachung per Netzwerkkamera » Addis Techblog

  2. Pingback: Schutz gegen Datenverlust mit Netzwerkfestplatten » Addis Techblog

  3. Pingback: Die Nutzung des TOR Netzwerkes steigt sprunghaft an » Addis Techblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.