App Entwickler im Goldrausch

Vor fast genau 10 Jahren ereigenete sich etwas ganz entscheidendes: Am 6. März 2008 veröffentliche Apple das erste sogenenannte Software Development Kit für das iPhone. Und genau an diesem Zeitpunkt begann eine neue Ära der Smartphone Apps.

Denn vorher war es so, dass das erste iPhone nur mit einigen sehr wenigen Apps geliefert wurde. Mit diesen Apps konnte man kaum wesentlich mehr machen als Musik hören, telefonieren oder fotografieren. Und einen App Store gab es zu dieser Zeit auch noch nicht. All das sollte sich erst mit der Vorstellung des Development Kits ändern. Hier freute sich CEO Steve Jobs seinerzeit noch auf “tausende” Apps, welche von externen Entwicklern für das iPhone erstellt werden würden. Wie groß der App Markt wirklich werden würde, das konnte offensichtlich selbst ein Visionär wie Jobs nicht erkennen.

Denn anstatt nur einigen tausend gibt es mittlerweile mehr als zwei Millionen Apps in Apples App Store. Und mit diesen Apps haben eine Menge App Entwickler unheimlich viel Geld verdient. Wie die folgende Grafik zeigt, haben externe App-Entwickler nach Abzug von Apples Provision seit Start des App Stores im Juli 2008 mehr als 86 Milliarden US-Dollar verdient, und der 6. März 2008 geht als Startschuss des ersten Goldrausches des 21. Jahrhunderts in die Geschichte ein.

Infografik: Der App-Goldrausch | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Anzeige
Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Sebastian

Eigenlich Autor des bekannten Gaming Blogs KarasuGames, doch hin und wieder schreibt Sebastian auch mal auf Addis Techblog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.