Kiefer Sutherland backt Cupcakes

sponsored by Acer

Na, das nenn ich mal einen Werbefilm, der mit dem eigentlichen Produkt reichlich wenig zu tun hat. Eigentlich geht es um das neue Acer Aspire S5 Ultrabook, doch zu sehen gibt es einen Kiefer Sutherland, der auf sehr ungewöhnliche Art und Weise versucht Cupcakes zu backen. Ok, es ist wirklich witzig anzusehen, wie er sich bemüht. Trotz Werbefilm also sehenswert.

In dem Kampagnen Film sehen wir Kiefer, wie wir ihn noch nie zuvor gesehen haben, Cupcakes werden auf eine Weise gebacken, wie du es noch nie zuvor gesehen hast, mit Flammenwerfern, industriellen Rührbesen und nicht zu vergessen, mit jeder Menge an Dynamit.

Hier ist der Film:

 

Achja, ein paar Worte zum Acer Ultrabook: Das Aspire S5 Ultrabook ist erstaunliche 11mm dünn, 1,2 kg leicht und ist vollgepackt mit großartigen Features wie z.B. Instant Connect, die es den Usern erlauben in nur 2,5 Sekunden online zu gehen und mit dem einzigartigen motorisierten Magic Flip Schalter, werden unansehnliche Anschlüsse solange versteckt bis du sie brauchst.

Anzeige
Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

One Response to Kiefer Sutherland backt Cupcakes

  1. Franziska says:

    Hallo Andreas,

    vielen Dank für den neuen Hardware-Tipp. Das Werbevideo ist wirklich interessant geworden, auch wenn ich weniger auf das Produkt als auf den Schauspieler geachtet habe. 😉

    Zum Produkt: Interessanter Tipp, der definitiv in der näheren Auswahl für unsere nächste Aufrüstung steht. Wie Du schon richtig beschreibst, hat das Ultrabook eine wirklich gelungene Aspekte, die einen Kauf definitiv rechtfertigen.

    Ich werde das Gerät demnächst mal “live” antesten und dann eine Entscheidung treffen.

    Liebe Grüße

    Franziska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.