Überwachungskamera – überflüssig oder ein sinnvolles Mittel?

Viele Besitzer von Eigenheimen stellen sich die Frage: Wie kann ich mein Haus ausreichend vor Einbrüchen schützen? Laut Kriminalstatistik stieg die Zahl der Einbrüche bis 2016 in Deutschland jährlich an. Danach ging die Zahl der Einbrüch zwar deutlich zurück, verbleibt aber trotzdem auf hohem Niveau. Ein Einbruch gehört noch immer zu den alltäglichen Gefahren. Eine Möglichkeit sich vor Einbrüchen und Diebstählen zu schützen, bietet eine Überwachungskamera.

Überwachungskamera – wo und wie montieren?

Bevor man sich eine Überwachungskamera kauft sollte man sich ein Bild von der aktuellen Lage mache und diese objektiv bewerten. Machen Sie sich klar, welchen Bereich Sie überwachen möchten. Dementsprechend sollte die Größe der Kamera gewählt werden. Auch die Stromversorgung für die Überwachungskamera sollte gegeben sein. Am besten montieren Sie die Kamera so, dass sie vor äußeren Einflüssen und vor Zerstörung bestmöglich geschützt wird. Sie sollten die Überwachungskamera richtig montieren, damit die Funktion auch voll gewährleistet ist. Halten Sie sich deswegen dabei an die Anleitung.Bei der Auswahl der Kamera können die Lichtverhältnisse vor Ort auch entscheidend sein, damit die Kamera geeignetes Bildmaterial liefert. Je nach der Situation und der Lage können Sie sich im nächsten Schritt damit beschäftigen, welche Überwachungskamera Sie sich anschaffen.

Welche Überwachungskameras gibt es?

Im Zeitalter der Digitalisierung werden die Überwachungskameras immer besser und fortschrittlicher. Die günstigste Überwachungskamera ist eine Attrappe. Diese Kameras sehen wie echte aus und können sich auch bewegen oder schwenken, wenn ein entsprechender Bewegungsmelder installiert wird, allerdings zeichnet diese Kamera nicht auf. Sie dient hauptsächlich zur Abschreckung. Hierbei ist das Risiko, dass der Einbrecher oder Dieb die Attrappe bemerkt und sich von ihr nicht irritieren lässt. Wer zu einer echten Überwachungskamera greifen möchte hat die Wahl zwischen zahlreichen Modellen, die sich vor allem preislich unterscheiden. Die Kameras gibt es mit Bewegungsmelder, die sich dementsprechend bewegen und schwenken können, oder als unbewegliche Variante, die einen festen Raum überwacht. Die Qualität der Aufzeichnung variiert ebenfalls zwischen den unterschiedlichen Modellen. Modernste Kameras können komplett in Farbe und mit Ton aufzeichnen. Für absolute Sicherheit auch in voller Dunkelheit, wenn beispielsweise alle Laternen ausfallen, kann eine Kamera mit Nachtaufnahme sorgen. Diese funktioniert wie ein Nachtsichtgerät und zeichnet auch in voller Dunkelheit auf. Ein weitere Eigenschaft zahlreicher Kameras ist die Übertragung auf das Smartphone oder das Tablet. So haben Sie die Möglichkeit, die Kamera von unterwegs aus zu steuern und auch auf die Aufzeichnungen zurückzugreifen. Damit haben Sie die Möglichkeit, ihr Objekt von überall und jederzeit überwachen zu können.

Wo kann man Überwachungskameras kaufen?

Überwachungskameras gibt es in Baumärkten oder auch zeitweise bei Discountern zu kaufen, allerdings handelt es sich dabei meist um Standardmodelle ohne spezifische Eigenschaften und Fähigkeiten. Für professionelle Überwachungskameras gibt es spezielle Unternehmen, die sich auf die Beratung und Installation von Überwachungskameras spezialisiert haben. Diese Kameras sind deutlich teurer und die Installation kostet Geld, allerdings haben Sie dafür ein professionelles Sicherheitskonzept.

Fazit: Vor und Nachteile von Überwachungskameras

Die Überwachungskamera kann dafür sorgen, dass man sich in den eigenen vier Wänden sicherer fühlt. Außerdem wirkt sie gegenüber potenziellen Einbrechern oder Dieben abschreckend, sodass die Taten häufig durch Attrappen oder echte Überwachungskameras vermieden werden können. Ein Nachteil ist die eingeschränkte Überwachung, da Sie Einbrecher oder Diebe bei einer Maskierung oder Verkleidung nicht identifizieren können. Somit nützt die Kamera nichts wenn Sie die Täter dadurch nicht identifizieren können. Bei professionellen Überwachungskameras haben Sie den Vorteil, dass die Sicherheitsfirma ihnen ein professionelles Sicherheitskonzept installiert. Diese Variante ist allerdings sehr kostspielig. Trotz alle dem helfen Überwachungskameras häufig, Straftaten zu verhindern oder aufzuklären.

Anzeige
Tagged , , , . Bookmark the permalink.

About Sebastian

Eigenlich Autor des bekannten Gaming Blogs KarasuGames, doch hin und wieder schreibt Sebastian auch mal auf Addis Techblog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.