Sinnvolle Nutzung externe Festplatten

Externe USB Festplatte WD Elements

Speicherplatz kann man nie genug haben. Filme, Bildersammlungen, Musik-Dateien und vor allem auch Game Downloads, lassen selbst Terrabyte Festplatten schnell voll werden. Hinzu kommen die selbstverständlichen Empfehlungen, an welche sich natürlich nicht jeder hält, regelmässig Backups seiner Daten zu speichern. Sofern man regelmässig Backups anlegt, ist es aktuell im Trend dies auch im Heimbereich über ein NAS im Netzwerk zu erledigen. Allerdings hat gerade das Auftauchen des Verschlüsselungs-Trojaners Locky gezeigt, dass ein NAS nicht immer die sicherste Möglichkeit ist.

Wenn Locky zuschlägt

Wenn Locky zuschlägt verschlüsselt sämtliche Daten auf der lokalen Festplatte. Was allein schon schlimm genug ist. Aber Locky geht noch weiter, denn der Trojaner versucht alle Daten zu verschlüsseln, die er erreicht. Also auch Daten, die zum Beispiel auf einem NAS im lokalen Netzwerk liegen. Sind dort Backups gespeichert, werden diese auch verschlüsselt und sind somit nutzlos. Ein Zurückspielen des Backups ist nicht möglich.

Externe Festplatten retten vor Datenverlust durch Locky

Wie schützt man sich also gegen Datenverlust durch Locky? Zunächst einmal ist es wichtig überhaupt regelmässig Backups seiner Daten anzulegen. Diese sollten allerdings auf einem Speichermedium gesichert werden, welches nicht permanent mit dem PC verbunden und somit dem Zugriff durch Locky entzogen ist. Und als solches Speichermedium eignen sich nun mal ganz hervorragend externe USB Festplatten. Nachdem ein Backup gespeichert wurde, kann man diese einfach vom PC trennen.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten für externe Festplatten

Gerade in Bezug auf Trojaner wie Locky, zeigen externe Festplatten ihre Vorteile und auch ihre Wichtigkeit. Aber auch in anderen Bereichen lassen, sie sich prima einsetzen.

Einsatz am Router

So bieten moderne Router fast immer die Möglichkeit eine USB Festplatte anzuschließen und deren Speicherplatz somit im heimischen Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Dies ermöglicht dann netzwerkweiten Zugriff auf Bilder, Musik und Filme.

Als Festplatten Recorder am TV Gerät

Aber auch viele TV Geräte bieten die Möglichkeiten das Fernsehprogramm aufzuzeichnen. Allerdings verfügen diese Geräte sehr selten über eine eigene Festplatte. Dafür aber über mindestens einen USB Anschluss, an welchen eine externe Festplatte angeschlossen und auf der das Programm aufgezeichnet werden kann.

Speicherplatz für Spielekonsolen

Auch Spielekonsolen benötigen Platz zum Speichern von Daten. Für diverse Downloads, Spielstände, aber auch für Filme, Musik und Bilder! Immerhin verstehen sich diese Konsolen immer mehr als Entertainmentzentrale für das Wohnzimmer. Aber hier gilt es wachsam zu sein. Nicht jede externe Festplatte verträgt sich mit jeder Gaming Konsole. So kommt die schon etwas ältere xBox 360 erst seit Anfang letzten Jahres durch ein Update mit Speichermedien bis 2TB klar. Und manchmal ist eine Festplatte trotzdem inkompatibel. Hier sollte man sich vor dem Kauf schlau machen und im Web nach Blogs und anderen Webseiten Ausschau halten, die die ein oder andere xBox 360 Festplatte testen.

Worauf man achten sollte

Neben der reinen Speicherkapazität einer externen Festplatte sind natürlich auch noch andere Kenngrößen von Bedeutung.  Hierzu zählt bei einer externen USB Festplatte natürlich die Art des Anschlusses. Also ob USB 2.0 oder USB 3.0. Wobei USB 3.0 deutliche Geschwindigkeitsvorteile hat. Allerdings muss für diesen Vorteil auch am Computer ein USB 3.0 Port vorhanden sein. Jedoch erreichen USB 3.0 Festplatten trotz des durchaus schnellen Standarts nie die Geschwindigkeit einer internen Festplatte.

Auch sollte man sich darüber im klaren sein, dass die meisten externen 3,5 Zoll Festplatten eine extra Stromversorgung benötigen. Für die handlicheren externen 2,5 Zoll Festplatten reicht die Stromversorgung per USB aus. Allerdings ist bei diesen bei 2TB Speicher Schluss.

Weitere wichtige Größen, die vor allem Einfluss auf die Geschwindigkeit nehmen sind der Festplatten Cache und die Umdrehungsgeschwindigkeit. Bei beidem gilt im Grunde je mehr, desto besser bzw schneller ist die Festplatte.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.
Tagged , , , . Bookmark the permalink.

7 Responses to Sinnvolle Nutzung externe Festplatten

  1. Hallo,
    tolle Tipps! Ich stehe aktuell selber kurz vor dem Neukauf einer externen Festplatte da meine derzeitige (320GB) bereits um die 9 Jahre alt ist und sicher nicht mehr ewig hält. Daher kommen diese Infos gerade wie gerufen für mich und werden mir sicherlich bei der Kaufentscheidung sehr behilflich sein.

    Viele Grüße

  2. Michael says:

    Ein riesiger Vorteil ist, dass Festplatten sehr günstig geworden sind. Vor ca. 2 Jahren habe ich für eine 1TB Festplatte um die 100 Euro gezahlt mittlerweile kriegt man dafür 2TB und eventuell soagr mehr. Zudem ist eine 2,5 Zoll Festplatte sehr handlich und nützlich wie in dem Artikel auch beschrieben !

  3. Martin says:

    Bei der Datenmenge, die heute zu tage anfällt ist eine Externe Festplatte unverzichtbar.
    Ich denke, ich werde mir auch dem nächst mal wieder eine neue zu legen 🙂

    L.G Martin

  4. Simon says:

    Bin ich froh mir eine externe Festplatte als feste Backup Festplatte geholt zu haben. Viele sparen am falschen Ende und zahlen dann bei einer Festplatten Wiederherstellung ordentlich drauf, um die Daten noch zu retten. Echt empfehlenswert ständig Backups zu machen.

    Gruß Simon

  5. Sven says:

    Danke für die Infos zur sinnvollen Nutzung von externen Festplatten.
    Gerade in der heutigen Zeit in der diese für erschwingliche Preise zu haben sind, sollte man diese Möglichkeit der Datensicherung nutzen.
    Viele Grüße, Sven

  6. mehrak says:

    Toller Artikel hat mir sehr weiter geholfen!:) vielen dank!

  7. meli says:

    Sehr schöner Beitrag! Ich konnte mich super vor dem Datenschutz bewahren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.