Software schlägt Hardware – Umsätze im Gaming Bereich

In der Zeit vom 19. bis 23. März findet die diesjährige Game Developers Conference in San Francisco statt. Hier trifft sich die weltweitweite Gaming Industrie und erwartet werden dabei insgesamt bis zu 26000 Teilnehmer. Und genau das macht sie zur weltweit größten Veranstaltung für professionelle Game Entwickler und Vertreiber.

Meist konzentriert sich die mediale Aufmerksamkeit und Berichterstattung bei dieser Veranstaltung auf neu vorgestellte Hardware. Gerne wird auch die Frage diskutiert, welche Spielekonsole denn nun die beste sei. Im Gegensatz zur Hardware erfährt der Software Bereich allerdings deutlich weniger Aufmerksamkeit. Und das obwohl hier die meisten Umsätze generiert werden.

Wie die Infografik von Statista auf Basis von Daten der Entertainment Software Association und der NPD-Group zeigt, hat die US-Videospiel-Branche im vergangenen Jahr mit Software einen Umsatz von 29,1 Milliarden US-Dollar erziehlt. Die Hardware-Umsätze beliefen sich auf 6,9 Milliarden US-Dollar. Sie machen damit weniger als ein Viertel der Gesamtumsätze der Branche aus.

Infografik: Gaming-Umsätze: Software schlägt Hardware | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Anzeige
Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

One Response to Software schlägt Hardware – Umsätze im Gaming Bereich

  1. Emi says:

    Schluss mit PC , kauft PS4 es ist doch Billiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.