Android Wear Smartwatches sollen autonomer werden

Die meisten Smartwatches haben bislang ein kleines Problem. Um wirklich voll funktionsfähig zu sein, benötigen sie eine Verbindung zu einem Smartphone. Nun kündigt Google Updates an, die Uhren, welche unter Android Wear laufen, autonomer machen sollen. Das dürfte zwar keine vollkommene Autonomie gegenüber dem Smartphone bedeuten, aber bei einigen Funktionen könnte das Smartphone dank der Updates nun durchaus auch mal außer Reichweite sein. weiterlesen

Ware per Drohne – Jetzt auch Google

Vor ein paar Monaten erstaunte Amazon mit der Idee, Waren in Zukunft eventuell per ferngesteuerte Drohne ausliefern zu lassen. Danach wurde es ruhig, um die in meinen Augen absurde Idee. Jetzt kommt Google mit einer ganz ähnlichen Idee und scheint hier schon relativ weit fortgeschritten zu sein. Denn unter dem Namen Google Project Wing betreibt der Internetriese ein eigenes entsprechendes Forschungsprogramm. Und das scheinbar schon eine ganze Zeit lang. weiterlesen

Der Rollei Selfie Stick – Wenn der Arm zu kurz ist

Selfies sind in. Keine Frage! Selbst sonst so seriös auftretende Politiker zücken hin und wieder ihr Smartphone und schießen ein Selfie. Also ein Bild von sich selbst. Auch der ein oder andere Privat-Mensch schießt hin und wieder gern ein Selfie. Und je aussergewöhnlicher die Situation, desto besser natürlich. Die Front Kamera eines Smartphones dient hier oft als Selfie Kamera. Ursprünglich waren diese Kameras eher für Videophonie gedacht und dementsprechend von der Auflösung im niedrigen Bereich angesiedelt. Aktuelle Smartphones kommen, ganz dem Selfie Trend geschuldet, mittlerweile aber durchaus mit höher auflösenden Frontkameras daher. So besitzt das Wiko Wax zum Beispiel eine 5 Megapixel Front-Kamera.

Der Nachteil der “ich-halte-mein-Smartphone-in-der-Hand”-Methode ist natürlich, dass der eigene Arm immer im Bild ist. Und überhaupt ist die Perspektive immer auf die Reichweite und den Radius des eigenen Armes beschränkt. Für mehr Flexibilität und Komfort beim Selfie schießen möchte nun Rollei mit dem Selfie Stick sorgen. Ein Handstativ speziell für Selfie Fotografie mit dem Smartphone. weiterlesen

Die Pebble Smartwatch – der Test

Auf Kickstarter war die Pebble Smartwatch der Hit schlechthin und hat bewiesen, dass großes Interesse seitens der Nutzer an einer deartigen Smartwatch besteht. In Deutschland war sie bislang nur schwer bis gar nicht erhältlich. Und sie kommt auch nicht mit dem neuen Android Wear daher, wie die G Watch von LG und andere Smartwatches. Die technischen Daten der Pebble Smartwatch hauen einen auf den ersten Blick auch nicht vom Hocker. Dennoch ist die Pebble eine der besten und brauchbarsten aktuellen Smartwatches. Und das hat seine Gründe! weiterlesen

TV Simulatoren für den Einbruchschutz nutzen!

Die heutige Zeit ist auf einen so modernen Stand, wie man ihn sich vor 10 oder 20 Jahren nicht vorstellen konnte. Es gibt Flachbildfernseher, es gibt DVD Recorder und vieles mehr. Es gibt sogar für den Einbruchschutz immer mehr moderne Produkte auf den Markt.

So kann man sich für TV Simulatoren entscheiden, die dafür sorgen, dass Einbrecher denken, es wäre jemand zu Hause. Wie der Name schon sagt, geht es hier um Geräte, die einen laufenden Fernseher vortäuschen. weiterlesen

Eine fliegen lassen Teil I: Drohnen und die Aufstiegsgenehmigung

Wird in den Nachrichten von Drohnen gesprochen, sind meist militärische Kampfdrohnen gemeint. Meist in durchaus negativen Zusammenhängen. Allerdings gibt es ja auch bekannterweise zivile Drohnen. Die sind deutlich kleiner, machen Spass und sind höchstens mit einer Kamera bewaffnet, mit der man zum Teil wirklich tolle Luftaufnahmen machen kann. Doch wer glaubt, man könne in Deutschland einfach eine solche Drohne fliegen lassen, der irrt. Schließlich leben wir hier in Deutschland! Und ohne die passende Genehmigung läuft in Deutschland meistens erstmal gar nichts. weiterlesen

Flughafen mit Bluetooth Blindenleitsystem

Bluetooth ist das Kurzstrecken-Datenfunksystem schlechthin. Fast jeder nutzt es auf die ein oder andere Art und Weise. Schliesslich ist es schön unkompliziert in der Benutzung. In der Regel kommt es mit dem Smartphone zum Einsatz. Bilder und Adressen werden von Smartphone zu Smartphone geschickt. Coole Gadgets, wie z.B. Smartwatches, kommunizieren so mit dem Smartphone. Und etwas seltener wird auch mal ein Drucker per Bluetooth mit einem Computer verbunden. Das sind nur wenige Beispiele, wie sich Bluetooth einsätzen lässt. Es gibt noch viele, viele andere Einsatzmöglichkeiten. Eine weitere, durchaus komplexe, Möglichkeit zeigt nun der Flughafen San Fransisco. Hier wurden sage und schreibe 500 Bluetooth Baken installiert, die Blinden und Sehschwachen in Zukunft eine leichtere Orientierung ermöglichen sollen. weiterlesen

Parrot Minikit+ im Test

Smartphone am Ohr und das beim Autofahren. Das kann nicht nur teuer werden, wenn die Polizei einen erwischt, das ist auch gefährlich und darum auch verboten. Dennoch sieht man immer wieder Autofahrer, die genau das vollkommen ignorieren. Natürlich ergibt sich auch während mancher Autofahrt das Problem, dass man aus irgendeinem Grund einmal telefonieren muss. Aber diese Problem lässt lösen, ohne die Hand vom Steuer nehmen zu müssen. Und die Lösung nennt sich nun mal Freisprecheinrichtung. Das Problem: Viele Freisprecheinrichtungen sind günstig und eigentlich für ihren Einsatzzweck kaum bis gar nicht zu gebrauchen. Eine erfreuliche Ausnahme bildet hier das Parrot Minikit+. Preislich hält es sich im Rahmen! Es bringt vieles mit, was in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich ist! Und es erfüllt seine Aufgabe wirklich gut!

Das Parrot Minikit+ ist eine Bluetooth Freisprecheinrichtung, welches mittels eines Clips an der Sonnenblende eines Fahrzeuges befestigt wird. Sie wird also nicht fest im Auto eingebaut. Sie ist in Deutschland für knapp 60€ erhältlich. weiterlesen

Desk Genie – Die Tischladestation mit Extras

Ist man unterwegs, ist meist klar, wo das Smartphone hinkommt! Meist steckt es in der Hosen- oder Jackentasche. Im Auto hängt es in der KFZ Halterung. Und auf dem Schreibtisch liegt es einfach nur da. Gerade letzteres finde ich oft unpraktisch, weil es flach da liegt. Schließlich trudeln auf dem Smartphone permanent Nachrichten und ähnliches ein, die gelesen und beantwortet werden wollen. Viele Nutzer neigen deshalb dazu, ihr Smartphone auf dem Schreibtisch in eine Dockingstation zu stecken. Eine Art Universal-Dockingstation ist Desk Genie. Die bringt das Smartphone auf dem Schreibtisch nicht nur in eine günstige Lese- und Bedienposition, sondern bietet auch sonst noch das ein oder andere nette Extra. weiterlesen

Flip Shell für Motorola Moto G

Das Motorola Moto G war auf dem internationalen und auch dem deutschen Markt ein echter Hit, was auch an dem recht humanen Preis von rund 180€ lag. Das Smartphone ist mittlerweile seit mehreren Monaten erhältlich, erfreut sich aber immer noch großer Beliebtheit und ist beispielsweise auch in meinem Bekanntenkreis relativ verbreitet.

Das Display von Smartphones ist ständig davon bedroht durch irgendwelche Gegenständige zerkratzt zu werden – selbst wenn es nur der Autoschlüssel in der Hosentasche ist. Früher oder später ist es dann soweit und man hat den ersten fetten Kratzer drin, egal wie gut das Display auch verarbeitet oder kratzfest es auch angepriesen wird vom Hersteller. Deswegen habe ich mal das sogenannte Flip Shell für das Motorola Moto G angeschaut und einen Monat lang getestet. weiterlesen

LG G Watch – Korrosionsschutz per Softwareupdate?

Wenn man an Korrosionsschutz denkt, dann denkt man in der Regel daran irgendwelche Metallkonstruktionen zu lackieren oder zumindest einzuölen. Also das entsprechende Metall zu versiegeln. Bei Stromkontakten ist dies nicht so ohne weiteres möglich. Gerade wenn diese sich, wie bei der Smartwatch LG G Watch in der Nähe der Haut befinden. Trotzdem sollen die Ladekontakte der G Watch zum korrodieren neigen. Lackieren? Einölen? Nein! Ein Softwareupdate soll als wirksamer Korrosionsschutz dienen! Was wie ein verspäteter Aprilscherz klingt, ist aber vollkommen ernst gemeint. weiterlesen

Game Hook Dual Shock Adapter – Der Review

Mobile Gaming wird immer beliebter und beliebter. Die Spiele selbst werden immer hochwertiger und orientieren sich immer mehr an den für Konsolen erscheinenden Spielen. Bestes Beispiel dafür ist das erst kürzlich für Android und iOS erschienene X-COM: Enemy Unknown – auf dem PC war dieser Titel ein Superhit. Zwar funktioniert das Spielen über Touchscreen relativ gut, aber ein waschechter Controller ist hier einfach überlegen in Sachen Bedienung.

Und hier kommt der Game Hook ins Spiel – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn mit diesem Adapter könnt ihr euer Smartphone mit eurem Playstation 3 Dual Shock 3 Controller verbinden und damit Spielen. Wie das in der Praxis funktioniert habe ich getestet. weiterlesen