Reise App? Google Maps plus Übersetzer

Wer denkt, dass Google Maps einfach eine Karten App mit Navigation ist, irrt sich gewaltig. Die beliebte App kann noch viel mehr. Gerade im Zusammenspiel mit anderen Apps des US Unternehmens. Eine nun neue Fähigkeit ist die Verflechtung zwischen Google Maps und Googles Übersetzungs-App Translator.

Google Maps wird zum Dolmetscher

Wer im Ausland unterwegs ist, kennt das Problem. Man steigt in ein Taxi ein und möchte dem Fahrer erklären, wo man hin möchte. Aber der versteht einen einfach nicht. Ein Übersetzer wäre jetzt hilfreich.

Berühmt berüchtigt sind hier zum Beispiel japanische Taxifahrer, bei denen man mit Englisch einfach nicht weiterkommt (im wahrsten Sinne des Wortes). Reisenden wird hier normalerweise empfohlen sich an der Rezeption zumindest die Adresse des Hotels auf einen Zettel schreiben zu lassen. Diesen kann man dann dem Taxifahrer hinhalten und kommt so zumindest wieder zurück in sein Hotel.

Das soll mit dem kommenden Update für Google Maps allerdings nicht mehr notwendig sein. Hier soll neben dem Namen von Sehenswürdigkeiten und anderen Orten in Zukunft ein Button erscheinen, der die Übersetzungsfunktion aktiviert. Der jeweilige Name wird dann in Landessprache über den Lautsprecher des Smartphones ausgegeben.

Der Taxifahrer dürfte so verstehen, wo man hin möchte. Ergeben sich dann dennoch Rückfragen, lässt sich von Google Maps aus schnell in die Translator App wechseln und das “Gespräch” so weiter führen.

Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

3 Responses to Reise App? Google Maps plus Übersetzer

  1. Pingback: Robomow - per App gesteuerte Rasenmäher » Addis Techblog

  2. Das werde ich mal brauchen.
    Danke für den Tip Andreas.
    Gruß Alex

  3. Irene says:

    Danke für diesen tollen Blog. Der Artikel war sehr interessant zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.